Rundreise durch Schweden mit dem Auto - Eure Meinung

  • Hi zusammen, bin soeben auf dieses Forum gestoßen und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

    Ich möchte nach meinem Abitur durch Schweden reisen, Führerschein habe ich, Auto auch. Ich möchte dabei ca. ein halbes Jahr einplanen und in Hostels oder per AirBnB übernachten.


    Nun meine Fragen:

    1. Welche Basics muss ich beachten?

    2. Wie teuer kann das werden? (Selbstverpflegung)

    3. Auf welche unberechenbaren Dinge muss ich mich einstellen?

    4. Jemand Erfahrungen damit?

    5. Was sind die schönsten Touristenstädte und Attraktionen?


    Hoffe ihr findet ein paar Antworten für mich :)

  • Ich war nun bestimmt schon 15 Mal in Schweden und davon viermal mit einem Camper. Und ich muss dir ganz ehrlich sagen, mit einem Camper Schweden zu bereisen ist eine ganz andere Liga. Du bist immer mitten drin in der Natur. Man schläft abends in dieser atemberaubend schönen Geräuschkulisse ein und wachst genau dort am Morgen wieder auf.


    Unsere Reisen mit dem Camper haben immer im Südwesten Schwedens begonnen, eine genaue Route Dir zu nennen ist aber wirklich nicht einfach. Zum einen sind wir selten durch durch das gesamte Land gereist sondern haben uns auf eine Gegend beschränkt. Zum anderen gibt es viele Routen durch Schweden, das Land ist ja nicht gerade klein.


    Schweden ist ein wenig teurer als Deutschland, aber nicht ganz so extrem wie Norwegen. Da wir immer mit dem Camper unterwegs waren haben wir natürlich viel mitgebracht und immer vor Ort gekocht. So kann man sehr preiswert Urlaub in Schweden machen. Ansonsten muss man sich halt Hotels suchen, die kosten so um die 100 Euro die Nacht. Kommt natürlich auch auf den Standard an, Spitzenhotels sind sehr teuer und in Hostels kann man schon für 20 Euro übernachten.


    Den Nationalpark Tresticklan musst Du unbedingt mal gesehen haben, dieser 30 Quadratkilomerter große Park liegt im nordwestlichen Dalsland an der Grenze zu Norwegen. Ich habe noch nie so viele Pilze und Beeren gesammelt wie dort.


    Unberechenbare Dinge? Ein Elch, welcher morgens vor dem Camper steht. Das kann Dir in Schweden durchaus passieren.



    LG Novalie

    Bättre en fågel i handen än tio i skogen - Besser einen Vogel in der Hand als zehn im Wald