Dänischer Kranzkuchen (Kransekage) - Rezept und Zutaten

  • Hallo liebe Dänemark-Fans,


    da ich seit Jahren immer mal wieder im Jahr einen dänischen Kranzkuchen bzw. Kransekage zaubere, wollte ich euch mal mein Rezept offenlegen. :)

    Ihr benötigt ein wenig Zeit und folgende Zutaten:


    - 2 Eiweiß

    - 300g Maarzipan

    - 150g Puderzucker (je nachdem wie süß ihr es haben wollt)


    Für ca. 3-4 Personen :)


    Ihr könnt das Gebäck entweder als Ringe oder auch als Stangen (Kransekagestænger) backen, das ist euch überlassen .

    Traditionell wird Kransekage meist zu einer Hochzeit oder aber auch an Silvester gegessen. Ich persönlich bereite den Kranzkuchen immer an den Geburtstagen meiner liebsten zu :)


    Zubereitung:


    1. Das Marzipan raspeln (lieber gröber, nicht ganz so klein)

    2. 100g Puderzucker durch einen Sieb rieseln und zum Marzipan dazugeben

    3. 1 Eiweiß dazugeben und verkneten, bis ihr einen schönen und etwas klebrigen Teig habt

    4. Einwickeln und per Frischhaltefolie in den Kühlschrank (entweder über Nacht drinlassen oder mindestens 2 Stunden)


    Warten....


    5. Die Masse nun entweder in 4 unterschiedlich große Ringe (die immer größer werden, solltet ihr per Augenmaß hinkriegen) oder in Stangen formen. Ringe bekommt ihr am besten hin, wenn ihr aus einem Teil der Masse eine Kugel formt und diese dann als Rolle knetet. Die Rolle dann natürlich zu einem Ring formen.

    6. Solltet ihr Ringe machen, wird der letzte Ring allerdings nur zu einer Kugel geformt, die später ganz oben aufgesetzt wird. (Bei Stangen erspart ihr euch diese Probleme, sieht dann aber auch weniger kreativ aus).

    7. Die fertigen geformten Backwaren auf ein Backblech mit Backpapier legen

    8. Alles in den Ofen für mindestens 13 Minuten bei ca. 200°C

    9. Die Ringe/Stangen sollten leicht bräunlich und "knackig" werden

    10. Sollten die Backwaren eine unterschiedliche Bräune bekommen, müsst ihr diese auf dem Backblech umsortieren (hinten ist es meiner Meinung nach wärmer :/)

    11. Fertig gebacken? -> Abkühlen lassen!


    Verzierung


    12. Verziert wird der Kranzkuchen mit dem Rest des Puderzuckers und einem Teil des zweiten Eiweiß. Ersteres in eine Schüssel kippen, das Eiweiß in einem Becher schaumig schlagen.

    13. Ca. ein Viertel des Eiweißes zu dem Puderzucker in der Schüssel geben, dann beides gut verrühren.

    14. Die Mischung wird dann über dem Kranzkuchen aufgetragen und verziert.


    (Werde euch später noch Fotos hochstellen)


    Hoffe ihr habt Spaß beim backen und viel Erfolg !! :)



    Ariana